Die Innere Burg der Theresa von Avila

Tu deinem Leib des Öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Teresa von Avila (1515 – 1582), spanische Mystikerin, reformierte den Karmeliterorden, katholische Heilige

Theresa von Avila ist bis heute von vielen geschätzt und verehrt. Sie reformierte den Karmeliterorden zur Zeit der Inquisition und gründete viele neue Klöster. Ihr berühmtes Werk die “Innere Burg” behandelt den Wandel der Seele durch die verschiedenen Räume, ein Sinnbild für die fortschreitende Bewegung der Seele hin zum Innersten, wo diese mit Gott verkehrt.

Theresa hatte stets Augen für das Schöne und ermutigte die Menschen in ihrer Nähe Güte, Freude und Liebe sich selbst und anderen gegenüber zu pflegen. Dieses Einüben pflegte sie mit einer grossen Demut.

Die Blumen auf diesem Feld dienen zum Schmücken der Kirche St. Sebastian, unserem Rebberg Zendo und dem Pfarrhaus.

Übung:

Nimm das Blumenfeld vor dir wahr. Hat es eine Blume dabei, die dich besonders anspricht? Sei in Resonanz. Ist diese Blume der Schlüssel zu einem Raum in deiner «Inneren Burg»? Gehe durch die vielen Zimmer, die symbolisch für deine vielen Realitäten stehen. In welchem Raum findest du Frieden und Freude?


Dies ist eine der Stationen im Garten der Stille, innerhalb des Pfarrhausgartens St. Sebastian in Wettingen.